Museum Morsbroich Drucken

Das Museum

Das Museum Morsbroich ist das erste Museum in Nordrhein-Westfalen, das sich nach dem Zweiten Weltkrieg der zeitgenössischen Kunst verpflicht hat. Bedeutende Ausstellungen internationaler Künstler wie Yves Klein, Lucio Fontana, Louise Nevelson, Andy Warhol, Robert Motherwell u.a. wurden gezeigt.

Fassade

Parallel zu seiner regen Ausstellungstätigkeit bemüht sich das Museum um die Erweiterung seiner Sammlung durch Ankäufe exemplarischer Werke der Gegenwartskunst. Im letzten Jahr hat das Land Nordrhein-Westfalen ein Konvolut mit Arbeiten von Wolf Vostell aus Privatbesitz (Sammlung Ruepp) erworben und stellt es dem Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung. Im Park um das Museum ist eine Sammlung von Plastiken zu besichtigen.

Tiger in Öl

Gerhard Richter "Tiger" 1965

Fotoverwischung, Öl auf Leinwand
140 x 150 cm

Das Schloss Morsbroich

Das Schloss Morsbroich liegt, umgeben von einem weitläufigen Park, östlich des Leverkusener Zentrums. 1220 erstmals urkundlich erwähnt, war Morsbroich von 1619 bis 1803 Sitz des Deutschen Ritterordens. 1774 ließ Ignaz von Roll die Burg abbrechen und durch ein barockes Schlösschen ersetzen. 1857 übernahm die Familie des Viersener Seidenfabrikanten Friedrich von Diergardt das Haus und ließ es 1885 um zwei Flügel erweitern. 1974 erwarb die Stadt Leverkusen das Schloss Morsbroich, das nun das Museum beherbergt.

Schloss Morsbroich


Kontakt:

Museum Morsbroich Leverkusen

Gustav-Heinemann-Str. 80
51377 Leverkusen

Internet: www.museum-morsbroich.de

 

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information